Nostalgischer Papierpuppen Kalender

Papierpuppen

Tischkalender 2015

Eine ganz süße Idee ist dieser Kalender mit dem Nachdruck historischer europäischer Papierpuppen.

Der Tischkalender im Format DIN A 5 quer beinhaltet 12 sehr unterschiedliche Bögen aus verschiedenen Epochen des 19. und 20 Jahrhunderts.

Papierpuppen

Januar 2015 Märchen Hänsel & Gretel

Es sind außer deutschen Ankleidepuppen insbesondere italienische zu finden. Die Papierpuppen auf den Bögen sind erwachsene Puppen, Kinder und Babies. Abgebildet sind neben Abendkleidern, Alltagkleidung auch Trachten und Zubehör. Den Januar 2015 habe ich bereits ausgeschnitten, abgebildet ist das Märchen Hänsel und Gretel zum Nachspielen.

Was sind Papierpuppen?

Papier-Anziehpuppen (weitere Bezeichnungen sind „paper dolls“, „Ausschneidepuppen“, „Papier-Ankleidepuppen“, “Mandlbogen” und „Papierpuppen“) sind aus festerem Papier oder Pappe ausgeschnittene Figuren, denen man Papierkleidung und Zubehör anhängen kann.

Sie sind seit etwa zweihundert Jahren ein preiswertes und beliebtes Kinderspielzeug. Mit den kleinen Modepuppen aus Papier und ihren vielen Kleidern, Mänteln, Hüten und Spielsachen kann man stundenlang spielen.

Geschichte der Papierpuppen

Papierpuppen

Oktober 2015

Als Spielzeug tauchen Puppen aus Papier erstmals im 17.Jahrhundert auf. Das Germanische Nationalmuseum Nürnberg besitzt einen kolorierten Holzstich mit zwei Mädchen inklusive Kleidung, Accessoires zum Ausschneiden, das seiner Zeit offensichtlich voraus war. Papierspielzeug wird seit den 1830ern vor allem in Form von Ausschneidebögen und Klebebilderbüchern zunehmend beliebter.

Frühe Papierkleidung hat oft Vorder- als auch Rückansicht, die an den Rändern zusammengeklebt wurde. Ab 1900 überwiegen die mit Laschen versehende Kleidung, die umgeknickt an die Puppen gehängt wird.

Papierpuppen

Dezember 2015

Vermittelten die hochwertigen Illustrationen anfangs noch die aktuelle Mode an interessierte und vermögende Damen, werden im 19. Jahrhundert hauptsächlich Mädchen zur Zielgruppe. Die günstigen Puppen aus Papier bedienen die Sehnsüchte Kinder ärmerer Bevölkerungsschichten nach schönen Kleidern. Insofern finden sich auch Gärtnerin und Handwerker mit ihrer Berufskleidung, doch überwiegen vornehme Gesellschaftskleider und Festgarderoben.

Ab Mitte des 19. Jahrhunderts werden bei den Puppen zunehmend populäre Tänzerinnen, Schauspielerinnen und Mitglieder von Herrscherhäuser wie Queen Mary von England, Kaiserin Eugénie von Frankreich oder Personen aus der Geschichte wie Madame Pompadur abgebildet.

Ab 1900 werden erscheinen vermehrt Kinder als Anziehpuppen. Papier-Anziehpuppen wurden jetzt für Werbung benutzt, erschienen in Magazinen und Zeitungen und betreffen eine Vielzahl von Themen. Nach dem Zweiten Weltkrieg werden alte Ausschneidepuppen zu begehrten Sammelobjekten.

 

 

 

 

Author: Rain Elixirs

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>